Die 20. BAUExpo lockte 16.500 Besucher in die Hessenhallen

Vier Tage lang konnte man sich rund ums Bauen, Wohnen und Sanieren informieren

Bei strahlendem Sonnenschein herrschte großer Andrang bei der 20. BAUExpo. Informationen und Antworten auf Fragen erhielten die Besucher bei den rund 340 Ausstellern der BAUExpo.

Auch in ihrem Jubiläumsjahr konnte Hessens größte Baumesse konstant gute Zahlen verzeichnen: An vier Tagen strömten 16.500 Besucher in die Gießener Hessenhallen und nutzten das breit gefächerte Angebot der rund 340 Aussteller. Von A wie Außenanlagen bis Z wie Zimmerei –kompetente Beratung und ausführliche Informationen standen dabei im Mittelpunkt.

Für Uwe Hess, Geschäftsführender Gesellschafter der Depant Bauträger GmbH & Co. KG, und sein Team ist die BAUExpo „gut gelaufen“. An ihrem Stand erlebten sie überwiegend interessierte Besucher, die teilweise von sehr weit außerhalb nach Gießen zur Messe kamen. Passend zum Start der BAUExpo präsentierte „Depant“ zudem ein neues Wohn-Projekt - das „Fasanen-Carré“. „Dafür konnten wir schon drei Wohnungen verbindlich reservieren“, freute sich Uwe Hess.

Für Michael Bender, Pressesprecher des Hauptzollamts Gießen, ist es wichtig, dass das Thema „Schwarzarbeit“ auf einer Baumesse angesprochen wird. Zwar gebe es unterschiedliche Reaktionen darauf, aber „überwiegend positive – vor allem auch von den anderen Ausstellern“. Viele Besucher, die gerade mitten in einem Bauvorhaben stecken, kamen an den Stand und erhielten Antworten auf Fragen wie „Ich habe ein Angebot von einer Firma aus dem Ausland erhalten – was muss ich beachten?“ oder „Wie melde ich Personal auf dem Bau richtig an?“. „Anzeigen haben wir am Stand allerdings keine entgegengenommen. Wer wirklich einen Verdacht hat und etwas melden möchte, bekommt unsere Telefonnummer und kann sich dann noch einmal melden“, erklärte Bender. In erster Linie war es seinen Kollegen und ihm wichtig, mit diversen Vorurteilen aufzuräumen und über ordnungsgemäße Beschäftigung zu informieren. „Insgesamt ein gelungener Auftritt, wir sind zufrieden“, resümierte Michael Bender.

Udo Sartorius, Geschäftsführer von „SARTORIUS-Lehmfachwerkbau“ aus Weilburg, ist seit der ersten Auflage der BAUExpo als Aussteller dabei. An seinem Stand konnte er auch in diesem Jahr wieder gute Gespräche führen und der Vortrag, den er im Rahmen des messebegleitenden Fachprogramms hielt, war „sehr gut besucht“. Besonders jüngere Besucher zeigten Interesse an den Themen Rauminnenklima, gesundes Raumklima sowie Lehm- und Kalkputze: „Eine erfreuliche Entwicklung“, so Udo Sartorius.

Dass das Thema Pflege und „alles drumherum“ immer wichtiger wird, zeigte sich am Stand der Wachsmann Lift-Technik. „Die Besucher kamen gezielt zu uns und haben konkrete Fragen zur Lift- und Aufzugstechnik gestellt. Eine sehr gute Resonanz, wir sind zufrieden“, berichtet Bernd Wachsmann, Inhaber des Familienunternehmens. Unterstützt wurde er von seiner Frau Desiree und Tochter Leonie, sowie von Pflegeberater Udo Schmidt, der Rede und Antwort stand, wenn es um Fragen rund um die Bezuschussung ging. Das besondere Angebot am Stand: Die Treppenlifte und Aufzüge konnten direkt ausprobiert werden – was von den Besuchern gerne und rege genutzt wurde.

Auch Roland Zwerenz, Geschäftsführer der Messe Giessen GmbH, zeigt sich mit dem Ergebnis der 20. BAUExpo zufrieden: „Für alle Beteiligten ist es gut gelaufen – insgesamt eine erfolgreiche Jubiläumsveranstaltung.“

Zusammenarbeit

Wir unterstützen

Die Messe Giessen GmbH wirkt unterstützend in vielen Bereichen.

mehr

Für Besucher

Online-Tickets

Karten zur Veranstaltung online kaufen

Messe Giessen

bei Facebook

Messe Giessen bei Facebook
Seitenanfang