Vom Dach bis zum Keller: Die 23. BAUExpo findet im Februar statt

Fast 250 Aussteller sind bereits fest angemeldet, darunter zahlreiche neue

Auch eine große Auswahl an Werkzeugen und Maschinen wird im Rahmen der Messe angeboten.

Wie wird in der Baubranche gearbeitet? Ein Blick über die Schulter verschiedener Berufsgruppen kann interessant sein!

In Halle 1 befindet sich auch bei der BAUExpo 2017 der "Fachbereich Energie".

In gut vier Monaten ist es soweit: Dann findet in der Messe Giessen die 23. Auflage der BAUExpo, Hessens größter Baumesse, statt. Dabei stehen das Bauen, Wohnen und Sanieren von 16. bis 19. Februar 2017 im Mittelpunkt – und so wird im Ausstellungszentrum Hessenhallen der Beginn der Bausaison in Mittelhessen eingeläutet.

Viele Firmen und Unternehmen, die seit Jahren bei der BAUExpo dabei sind, haben ihre Teilnahme für 2017 schon festgemacht. Derzeit sind rund 250 Aussteller angemeldet und die Nachfrage ist hoch.

Die Hallen 3, 4 und 5 sind bereits ausgebucht, in den Hallen 1 und 2 nur noch wenige vereinzelte Standflächen zu haben.

Die 23. BAUExpo – was ist neu?

Auch 2017 werden wieder Innovationen der Branche vorgestellt und aktuelle Trends präsentiert. Die Besucher der BAUExpo können die neusten Produkte kennenlernen und sich von Farben, Formen, Mustern und unterschiedlichsten Stilen inspirieren lassen. Vielleicht bringt der Messebesuch frische Ideen zutage, die man zuvor nie auf dem Schirm hatte? Vielleicht wird deutlich, dass sich die angedachte Investition in die eigenen vier Wände doch lohnt!

Anders als in den Vorjahren wird es eine große zusätzliche Zelthalle geben, statt zwei kleiner.

Für Vielfalt sorgen bei der 23. BAUExpo zahlreiche neue Aussteller. Projektleiterin Christine Klein und ihr Team freuen sich sowohl über regionale als auch überregionale Unternehmen, die 2017 erstmalig bei Hessens größter Baumesse dabei sein werden. 

Das sind aus der Region die MB Steinmüller GmbH (Gießen), Bau-Antik (Reiskirchen), der Verband privater Bauherren Regionalbüro Gießen-Wetzlar (Braunfels), die Metallbau Repp GmbH (Echzell), Schäfer Bauelemente (Sinn) sowie die Marburger Tapetenfabrik (Kirchhain).

Aus der weiteren Umgebung kommen die Ost Holzfenster GmbH (Gründau), Richter Dach- Wand & Bautenschutz (Hanau), SieH GmbH (Medebach), Herrmann Massivholzhaus GmbH (Geisa) und HEAT4ALL (Traben-Trarbach).

Neue überregionale Firmen sind die Zimmermann Haus GmbH (Schmallenberg), Ausstellungsgesellschaft Musterhauszentrum Mühlheim-Kärlich, HERZ Armaturen GmbH (Backnang), Schwarzwaldstände Klaus Flötzer (Appenweier), RUKU Sauna-Manufaktur (Illertissen) und Lifepark GmbH Softub Deutschland (Achim).

Nach einjähriger Pause ist auch die Maler- und Lackierer-Innung Gießen wieder mit einem großen Stand in Halle 3 vertreten.

Was unverändert bleibt, ist die Qualität der Produkte sowie die Fachkompetenz der ausstellenden Unternehmen. Bei der BAUExpo kann man mit dem passenden Ansprechpartner für das eigene Bau-Projekt ins Gespräch kommen, sich unverbindlich beraten lassen, Möglichkeiten abwägen oder auch direkt einen Auftrag erteilen.

Wie gewohnt befindet sich in Halle 1 auch 2017 wieder der  „Fachbereich Energie“. Hier dreht sich alles um den Einsatz erneuerbarer Energien sowie energie- und kosteneffizientes Bauen.

Das Fachprogramm, bestehend aus Vorträgen zu den verschiedensten Themengebieten, kann kostenfrei an den vier Messetagen von den Besuchern besucht werden.

Und auch das Service-Angebot bleibt gleich: An den Wochenendtagen wird eine Kinderbetreuung angeboten, so dass Eltern in Ruhe über die Messe laufen können und ein extra eingerichteter Shuttle-Verkehr sorgt für eine entspannte Anfahrt zur Messe Giessen.

 

Geöffnet ist die BAUExpo von 16. bis 19. Februar, jeweils von 10 bis 18 Uhr.

Weitere Informationen: www.messe-bauexpo.de

Zusammenarbeit

Wir unterstützen

Die Messe Giessen GmbH wirkt unterstützend in vielen Bereichen.

mehr

Für Besucher

Online-Tickets

Karten zur Veranstaltung online kaufen

Messe Giessen

bei Facebook

Messe Giessen bei Facebook
Seitenanfang