Hessens größte Baumesse startet am 19. Februar in Gießen

Am 19. Februar ist es wieder soweit: Hessens größte Baumesse beginnt in den Gießener Hessenhallen / Breit gefächertes Ausstellungsspektrum und Rundum-Service für die Besucher

Nach der erfolgreichen Jubiläumsveranstaltung im letzten Jahr findet die BAUExpo in diesem Jahr bereits zum 21. Mal statt – vom 19. bis 22. Februar, pünktlich zum Beginn der Bausaison.

Auf insgesamt etwa 16.000 m² Ausstellungsfläche finden Bauherren, Fachleute und Neugierige in den Gießener Hessenhallen und dem dazugehörigen Freigelände alles rund ums Bauen, Modernisieren, Sanieren und Gestalten.

 

Breit gefächertes Ausstellungsspektrum 

Das Angebot ist breit gefächert und bietet wichtige Informationen unter einem Dach - von Baumaschinen und Werkzeugen, Raumgestaltung, Sanitär-, Klima-, Heizungs- und Wassertechnik, über Innenausbau und -einrichtungen, Fertig- und Massivhäusern, Schwimmbad, Sauna, Solarium bis hin zu Fenstern, Türen und Toren, Baustoffen, Altbausanierung und -modernisierung, Dach, Wand und Fassade, Bauchemie und Bautenschutz.

Die Experten der ausstellenden Firmen und Unternehmen stehen den Besuchern für Fragen, Ratschläge, kompetente Beratung und Hilfestellungen bei konkreten Planungen gerne zur Verfügung. So lassen sich Angebote direkt miteinander vergleichen.

 

Fachbereich „Energie“

Der integrierte Fachbereich „Energie“ befindet sich in Halle 1. Hier wird der Fokus speziell auf den Einsatz erneuerbarer Energien sowie energie- und kosteneffizientes Bauen gerichtet. Wer sich beraten lassen möchte, wie man beispielsweise Energiekosten senken und Energieeffizienzpotentiale am besten nutzen kann, ist hier an der richtigen Stelle. Die ausstellenden Unternehmen informieren über technische Lösungen für die unterschiedlichsten Möglichkeiten hinsichtlich Bedarf und Einsatz und klären allgemein über erneuerbare Energien auf.

Präsentiert werden unter anderem Mini-Blockheizkraftwerke, Geothermie, Informationen zu energetischer Sanierung, zu Energiedienstleistungen und zum EU-Energiepass, Holz- und Holzpelletheizungen, Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten, Solar- und Dämmtechnik sowie Wichtiges rund um den energieeffizienten Einsatz von Baumaterialien.

 

Sonderthema - Leben ohne Barriere 

Nach dem großen Zuspruch dürfen sich die Besucher auch in diesem Jahr wieder auf die Sonderausstellung „Barrierefreies Bauen und Wohnen“ in Halle 6 freuen. In einem abgetrennten Bereich aber in die BAUExpo integriert können sich Besucher über das Zukunftsthema informieren. An jedem Messetag besteht die Möglichkeit ebenfalls Fachvorträge anzuhören.

Die Aussteller informieren darüber, wie man das eigene Haus modernisiert, um ein lebenslanges Wohnen darin möglich zu machen. Senioren, Menschen mit Behinderung und all diejenigen, die an Sicherheit und Wohnkomfort interessiert sind, können sich über wichtige Schritte bei der Renovierung, über innovative Produkte, aber auch über Beachtenswertes bei einem Neubau aufklären lassen.

In diesem Umfeld vertreten ist das deutschlandweit tätige Unternehmen L.o.B. (Leben ohne Barrieren) mit der Wanderausstellung zum Thema „Barrierefreies Bauen-Wohnen-Leben für ALLE“ in Halle 6 Stand F 8. Hier wird ein Querschnitt an komfortablen-barrierefreien Möglichkeiten aller Art geboten – anhand realitätsnaher Beispiele, zahlreicher Exponate und Exponatmodelle. Die L.o.B.-Infothek sowie fachkundige Beratung vervollständigen das Angebot der Sonderschau.

 

Ebenfalls ein wichtiges Zukunftsthema ist das intelligente Wohnen. Unter dem Titel „SMART.HOUSE“ können die Besucher intelligente und unterstützende Lösungen im Wohnbereich kennenlernen. Sicher und flexibel sind die Häuser von morgen ausgestattet, sie bieten Komfort durch elektrisch angetriebene Gebäudeausstattungen und sind auf die Bedürfnisse der Bewohner ausgelegt. Oftmals geht mit der Gebäudeautomatisierung eine Fernsteuerung einher und so lassen sich beispielsweise Licht, Fenster, Rollläden oder die Temperatur von unterwegs per Smartphone regeln, einstellen und kontrollieren.

 

Fachprogramm

 Alle Messebesucher haben die Möglichkeit, kostenfrei am Fachprogramm teilzunehmen, welches das Informationsangebot der BAUExpo abrundet. In drei verschiedenen Podien (in den Hallen 1, 6 und 9) sind täglich von etwa 10:15 bis einschließlich 17 bzw. 18 Uhr Vorträge zu sämtlichen Themengebieten zu hören. Wer sich beispielsweise für Naturfaserdämmung, Garten- und Landschaftsbau, Schimmelbekämpfung, Dämmung, Fachwerkhäuser oder auch Feuchtschutz in Wohnräumen interessiert, findet dazu im Fachprogramm spannende Angebote.

Das detaillierte Fachprogramm ist im Internet unter www.messe-bauexpo.de einzusehen, außerdem wird es während der Messe vor Ort aushängen.

 

Service für Besucher

Für eine entspannte und einfache Anfahrt zur BAUExpo sorgt ein extra eingerichteter Shuttle-Service. Zwischen dem real-Markt im Industriegebiet Gießen-West und den Hessenhallen werden Kleinbusse von Lahn-City-Car pendeln.

Angeboten wird der Shuttle-Service am Donnerstag und Freitag, 19. und 20. Februar, jeweils ab 9:30 Uhr mit Kleinbussen von Lahn-City-Car und am Samstag und Sonntag, 21. und 22. Februar jeweils ab 9:30 Uhr mit einem Stadtbus der MIT.BUS / SWG. Das eigene Auto kann man mit freundlicher Genehmigung auf dem Parkplatz des real-Marktes, Gottlieb-Daimler-Straße 27, abstellen – von Donnerstag bis Samstag im hinteren Teil, am Sonntag auf dem gesamten Areal. Direkt vor dem real-Parkplatz stoppen die Busse und bringen die Besucher etwa im 15-Minuten-Takt schnell und bequem direkt vor den Eingang der Messe. Von dort aus starten auch die Rückfahrten zum real-Parkplatz.

 

Ein Besuch der BAUExpo mit der gesamten Familie bietet sich besonders für das Wochenende an. Am Samstag und Sonntag, 21. und 22. Februar, sind alle kleinen Gäste zwischen drei und zehn Jahren ins „Kinderland“ (Halle 8, A0) eingeladen. Während die Erwachsenen sich in den Hallen informieren, können die Kinder hier nach Lust und Laune malen, basteln und spielen. Mit Unterstützung der Betreuerinnen werden die Kinder sich auch handwerklich beschäftigen können.

Das Betreuungsangebot ist an beiden Tagen von 10 bis 17 Uhr geöffnet, nach 16:30 Uhr können keine Kinder mehr angenommen werden. Im Interesse aller Beteiligten ist es eine wichtige Voraussetzung, dass die Kleinen gesund sind.

Auch für das leibliche Wohl ist bei Hessens größter Baumesse gesorgt. Im „Schlemmer-Dorf“ in Halle 8 sowie im Freigelände 2 zwischen den Hallen erwartet die Hungrigen ein vielfältiges Angebot verschiedener Anbieter, von Flammkuchen bis hin zu Waffeln. Kaffeespezialitäten gibt es in Halle 2; Bratwürstchen und frisch zubereitete Chips im Freigelände. In Halle 6 sowie im Foyer werden belegte Brötchen und vieles mehr angeboten.

 

Öffnungszeiten und Preise 

Geöffnet ist die BAUExpo von Donnerstag und Freitag, den 19. + 20. Februar von 10 Uhr bis 17 Uhr; am Samstag und Sonntag, den 21. + 22. Februar von 10 Uhr bis 18 Uhr. Der Preis für die Tageskarte beträgt 9 Euro, ermäßigt 7 Euro. Die Familienkarte kostet 18 Euro (2 Erwachsene + Kinder bis 16 Jahre). Gruppen ab 10 Personen bezahlen 7 Euro pro Person.

Weitere Informationen findet man auch im Internet unter www.messe-bauexpo.de.

Zusammenarbeit

Wir unterstützen

Die Messe Giessen GmbH wirkt unterstützend in vielen Bereichen.

mehr

Für Besucher

Online-Tickets

Karten zur Veranstaltung online kaufen

Messe Giessen

bei Facebook

Messe Giessen bei Facebook
Seitenanfang