Messe Chance 2015 als Informationsplattform nutzen

„Zukunft selbst gestalten!“ bei der Bildungs-, Job- und Gründermesse für Mittelhessen

25. und 26. Januar in den Hessenhallen Gießen

Unter dem Motto „Zukunft selbst gestalten!“ findet am 25. und 26. Januar die Chance, die Bildungs-, Job und Gründermesse für Mittelhessen, statt. Bereits zum achten Mal ist die Karrieremesse die zentrale Anlaufstelle für Schüler, Umschüler, Studierende, Absolventen und potentielle Existenzgründer. Über 170 Aussteller – so viele wie nie zuvor – bieten auf rund 6.200m² Ausstellungsfläche Perspektiven rund um die Themen Bildung, Job und Gründung.

 

Eröffnet wird die Chance am Sonntag, 25. Januar, 11 Uhr von Dr. Manuel Lösel, Staatssekretär des Hessischen Kultusministeriums. „Veranstaltungen wie die Messe „Chance“ in Gießen können für Menschen, die sich beruflich erstmals oder neu orientieren möchten, wichtige Impulse, Anregungen und Hinweise geben. Wer etwa an der Schwelle von der Schulzeit zur Phase der Ausbildung oder des Studiums steht, wer einen beruflichen Wechsel plant oder wer eine eigene Unternehmensgründung ins Auge fasst, braucht möglichst viele Informationen. Entscheidungen, die das eigene Leben auf Jahre, vielleicht Jahrzehnte hinaus bestimmen, verlangen eine solide Grundlage“, so Volker Bouffier, Ministerpräsident des Landes Hessen und Schirmherr der Veranstaltung, in seinem Grußwort.

 

„Messen wie die Chance sind ideal zum Matching zwischen Angebot und Nachfrage; der persönliche Kontakt zwischen Unternehmern und Personalverantwortlichen auf der einen und den potentiellen Auszubildenden und Fachkräften auf der anderen Seite sind wichtiger denn je. Der Informations- und Beratungsbedarf ist jetzt schon groß und er wird in Zukunft weiter steigen“, hebt Roland Zwerenz, Geschäftsführer der Messe Giessen, hervor. Der Chance kommt aufgrund der Größe der Veranstaltung und dem Einzugsgebiet eine entscheidende Rolle zu, um Passungsprobleme am Ausbildungs- und Arbeitsmarkt hier in der Region lösen zu helfen. Sie führt sämtliche Bereiche der persönlichen Karriereplanung zusammen: Berufsorientierung, Aus- und Weiterbildung sowie Studium, aber eben auch Job und Karriere sowie Gründung und Selbstständigkeit. Damit werden Synergien frei, von denen Aussteller und vor allem Besucher profitieren: Sie können sich umfassend informieren und dabei auch für sich neue Möglichkeiten und Chancen entdecken.

 

NEU: Die „Bewerbungsstraße“ am Messesonntag - MesseTIPP

Professionelle Beratung rund um die Bewerbung ist ein Teil des erweiterten Angebotes der Chance 2015. Bei der jetzt neu eingerichteten Bewerbungsstraße am Messesonntag können sowohl angehende Auszubildende als auch Fachkräfte die Möglichkeit nutzen, um ihre Bewerbung auf den neusten Stand zu bringen. Auf der Messe werden zunächst die Bewerbungsunterlagen von Experten der Arbeitsagentur unentgeltlich geprüft, anschließend bieten professionelle Stylisten ihr Können an, damit danach zeitgemäße Bewerbungsfotos zum Mitnehmen erstellt werden können. Lediglich das passende Outfit muss „mitgebracht“ werden. Für das Komplettangebot entsteht ein zusätzlicher Kostenanteil in Höhe von 10 Euro. Unterstützt wird das Serviceangebot von der Friseur Akademie Süßel und Richard Stephan Fotografie. Die Erweiterung des Spektrums konnte durch eine Kooperation mit der Arbeitsagentur Gießen eingerichtet werden.

 

NEU: Berufeparcours am Montag

Zusatzangebot für Schülergruppen – dank großer Nachfrage nach kurzer Zeit ausgebucht

In Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit Gießen wird für Schüler am Messemontag der Berufeparcours stattfinden. Hierbei können Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Vorlieben und Fähigkeiten praktisch entdecken und anschließend einen Berufswunsch daraus ableiten. An verschiedenen Stationen werden "Berufe zum Anfassen" angeboten, bei denen kurz "Alltagsluft" geschnuppert werden kann. Somit können Unternehmen und potentieller Azubi direkt auf der Messe in persönlichen Kontakt treten und über die Möglichkeiten im Betrieb sprechen.

Betreut wird der Berufeparcours durch die Berufsberatung der Agentur für Arbeit Gießen sowie einige Aussteller. Die Teilnahme am Berufeparcours erfolgt im Gruppenverband. Dies muss nicht zwingend eine gesamte Klasse sein. Gerne können sich Schüler unterschiedlicher Klassen als Gruppen zusammen tun und den Berufeparcours durchlaufen. Eine Anmeldung hierzu ist zwingend erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

 

Berufsorientierung und Ausbildung:

Das Ende der Schulzeit naht und somit auch die Frage: „Wie geht es weiter?“ Welcher Beruf passt zu mir? Wo liegen meine persönlichen Stärken und was sind die Berufe mit Zukunft? Das frühzeitige Einholen von Informationen rund um den Arbeitsmarkt und das Überblicken der verschiedenen Wahlmöglichkeiten sind von zentraler Bedeutung und können einem Ausbildungs- oder Studienabbruch vorbeugen. Im Ausbildungsbereich der Chance können junge Menschen bei Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen ausprobieren und Alltagsluft schnuppern. Ob Handwerk, Handel, Gesundheit oder Industrie – die Möglichkeiten sind vielfältig und können mit persönlichen Interessen verknüpft werden. Auch Angebote für einen Auslandsaufenthalt oder das Freiwillige Soziale Jahr stehen bei der Chance zur Verfügung. Neben der Lück Gruppe sind auch Erich Carlé, Fraport und die Spedition Friedrich Zufall erstmals als Aussteller bei der Chance vertreten. Das Vortragsprogramm bietet mit Themen wie „Online bewerben – aber richtig!“ der AUBI-plus GmbH oder „Schule aus – was nun?!“ von STA Travel weiterführende Informationen rund um die Planung der persönlichen Karriere.

 

Handwerk und Industrie:

Mit über 200m² Ausstellungsfläche präsentiert sich das mittelhessische Handwerk. Die Gießener Kreishandwerkerschaft, die Handwerkskammer Wiesbaden und viele Innungen präsentieren ihr Können und stellen Berufsbilder vor (Halle 7, Stand B2).

Das InfoMobil von HESSENMETALL ist ebenfalls erneut vor Ort und bildet den Mittelpunkt der „Straße der Metall- und Elektroberufe“, bei der zahlreiche weitere Unternehmen ihr Ausbildungsangebot zeigen (Halle 6).

 

Studium:

Welches Studienfach passt zu mir? Kann ich die Anforderungen erfüllen? Wie finanziere ich mein Studium? Diese und noch viele weitere Fragen kreisen in den Köpfen vieler Jugendlicher. Bei der Chance stellen regionale und überregionale (Fach-)Hochschulen und Akademien ihre Studiengänge vor und beraten individuell zu den Möglichkeiten für ein Leben auf dem Campus (Halle 1). Neben der FOM Hochschule für Oekonomie & Management aus Frankfurt wirbt auch die Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach um die Schulabgänger. Natürlich stehen auch die heimische Justus-Liebig-Universität sowie die Technische Hochschule Mittelhessen mit ihren breit gefächerten Angeboten für Fragen zur Verfügung. Mit dem Vortrag „Als Erste/r in der Familie an die Hochschule - Warum studieren? Was studieren? Wie finanzieren?“ hilft der Verein ArbeiterKind.de dabei, die Hürde in die Studienwelt zu nehmen.

 

Eltern und die Berufswahl ihre Kinder

Eltern spielen nach wie vor eine entscheidende Rolle bei der Berufswahl ihrer Kinder. Sie sind nicht nur deren wichtigste direkte Ratgeber und Meinungsbildner, sie haben mit ihrer Erziehung auch bewusst oder unbewusst schon erheblichen Einfluss auf die Berufswahl genommen und in frühester Kindheit den Grundstein für soziale Schlüsselkompetenzen gelegt. Die meisten Eltern sind sich ihrer Verantwortung bewusst, haben aber im stressigen Berufsalltag manchmal kaum Zeit und Gelegenheit, um sich in das Thema zu vertiefen. Hier bietet die Chance beste Möglichkeiten, bei einem vertretbaren Aufwand gemeinsam und konzentriert sich einen Überblick zu den Möglichkeiten und Angeboten in der Region zu verschaffen. Und speziell für Eltern zeigt die Agentur für Arbeit die Eltern in ihrer Rolle als Begleiter im Berufswahlprozess, zugleich eine praktische Handreichung über Notwendiges und Vermeidbares: Sonntag, 14:45 Uhr im Podium Halle 6 „Elterninfo – Studien u. Berufswahl heute“.

 

Jobmesse:

Die messebegleitende Jobmesse ist nicht nur für angehende Azubis. Auch Fachkräfte werden von den Unternehmen gesucht und sind auf der Messe mit entsprechenden Schildern am Stand gekennzeichnet. Zusätzliche Angebote finden Sie bei der Job- und Lehrstellenbörse in Halle 6, Stand D10.

 

Weiterbildung und Fachkräfte:

Das Weiterentwickeln der eigenen Fähig- und Fertigkeiten ist unerlässlich für den beruflichen Erfolg. Lebenslanges Lernen ist das Motto, welches es zu erfüllen gilt, um die persönliche Wettbewerbsfähigkeit sicher zu stellen. Erstmals bei der Chance präsentiert sowohl das alfatraining Bildungszentrum Gießen seine praxisorientierten Lehrgänge zu marktrelevanten Weiterbildungsthemen an, als auch das Hessenkolleg Wetzlar, welches für seine Möglichkeiten in der Erwachsenenbildung wirbt. Im begleitenden Vortragsprogramm bieten die Agentur für Arbeit Gießen mit dem Titel „WeGebAU – Weiterbildung von Beschäftigen und älteren Arbeitsnehmern“ und die Berufs- und Technikerschule Butzbach mit „Weiterbildung: Techniker/in für Energiemanagement und Energieeffizienz“ weitere Möglichkeiten, das Thema zu fokussieren.

 

Gründung & Selbständigkeit:

Gebündelte Informationen auf über 300m² Fläche – das ist der Vorteil des Gründerbereichs der Chance 2015. Kurze Wege zu verschiedenen Beratungsstellen rund um die berufliche Selbständigkeit gibt es im Alltag nur selten: Ob Bürgschaftsbank, Regierungspräsidium oder die privaten Berater der Gründung Hessen – Ansprechpartner stehen vor Ort für individuelle Fragen zur Verfügung. Ziel ist es, neben der Gründungsberatung auch junge Menschen für das Karriereziel Unternehmer zu sensibilisieren und die unterschiedlichen Möglichkeiten aufzuzeigen. Die Messe soll Motivation für kreative Köpfe aus Mittelhessen sein, ihre Geschäftsidee umzusetzen und erfolgreich in die Selbständigkeit zu starten. Die Handwerkskammer Wiesbaden begleitet mit ihrem Vortrag „Erfolgreich starten – erfolgreich bleiben“ ebenso, wie die Sparkasse Gießen mit der Frage „Businessplan – Was erwartet die Bank?“.

 

Job und Karriere in Mittelhessen

Mittelhessen ist eine Region mit Tradition und Perspektive und hat viel zu bieten. Namhafte Unternehmensansiedlungen haben in den letzten Jahren zum wirtschaftlichen Aufschwung beigetragen. Gut ausgebildete Fachkräfte mit ausgezeichneten Entwicklungsmöglichkeiten im Beruf werden in vielen Bereichen gesucht und das in einem Umfeld mit herausragenden Standort- und Lebensqualitäten. Die Messe bietet Young Professionals die Möglichkeit, ihren zukünftigen Arbeitgeber kennenzulernen, mit den Personalverantwortlichen zu sprechen und sich direkt zu bewerben.

 

Direkter Check vor Ort

Im Rahmen der Messe gibt es die Möglichkeit, wichtige persönliche Unterlagen von Experten durchsehen und bewerten zu lassen.

Mit oder ohne Foto? „Sehr geehrte Damen und Herren“ oder ein konkreter Ansprechpartner? Eine Seite oder mehrere Seiten Lebensauf? Diese und ähnliche Fragen können beim Bewerbungsmappen-Check geklärt werden, der am Stand der Agentur für Arbeit (Halle 7, Stand B3) und zusätzlich am Messesonntag bei der Bewerbungsstraße in Halle 2 durchgeführt wird.

 

Initiative „nanoTruck – Treffpunkt Nanowelten“

Ein weiteres Highlight stellt die Initiative „nanoTruck – Treffpunkt Nanowelten“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) dar. Im Mittelpunkt steht der doppelstöckige nanoTruck, in dem sich Nano-Forschung und -Praxis Seite an Seite präsentieren. Eingebunden in sechs Themenwelten erwecken über achtzig, mehrheitlich interaktive Ausstellungsobjekte und Installationen den Nanokosmos zum Leben.

 

Aktion für angemeldete Schulklassen – das Chance-Messe-Quiz

Am Messe-Montag können sich alle anwesenden Schüler am Messe-Quiz beteiligen. Der Gewinnerklasse winkt als Preis ein gezieltes, auf sie speziell zugeschnittenes Teamtraining von m1team / TresFun – Sport- und Teamevents. Zu gewinnen gibt es außerdem exklusive Führungen hinter den Kulissen des Stadttheaters Gießen (Halle 6, Stand C7 mit dem Schwerpunkt „Berufsbilder am Theater“).

 

Programm in vier Podien

Messebegleitend findet an beiden Messetagen ein Programm zu Themen rund um Berufsorientierung, Ausbildung, Studium, Job und Fachkräfte sowie Gründung in vier Podien statt. Insgesamt sind es über 50 Vorträge. Hier informieren Unternehmen und Institutionen über ihre Leitbilder und Zulassungsvoraussetzungen, gleich ob für einen Ausbildungsplatz oder den Einstieg und die Karriere im Beruf. Dazu Wissenswertes rund um das richtige Bewerben.

Zusammenarbeit

Wir unterstützen

Die Messe Giessen GmbH wirkt unterstützend in vielen Bereichen.

mehr

Für Besucher

Online-Tickets

Karten zur Veranstaltung online kaufen

Messe Giessen

bei Facebook

Messe Giessen bei Facebook
Seitenanfang