Antik & Trödel boomt – Besucherzahlen steigen weiter an

Nächster Markt bereits am 31. August 2014

„Qualität setzt sich durch“, so Michael Schwarz, Projektleiter des Antik & Trödelmarktes der Messe Gießen GmbH. „Wir haben in den letzten Jahren die Besucherzahlen von durchschnittlich 3.300 Interessierten auf rund 4.000 pro Markt steigern können.“ Der Spezialmarkt hat klare Ausschlusskriterien, die Marktordnung beinhaltet eine lange Liste mit Waren, die nicht verkauft werden dürfen. So ist Neuware unter keinen Umständen beim Antik & Trödel erlaubt. Dies wird am Sonntag vor Ort von einem Marktleiter an jedem Stand kontrolliert. „Er spricht auch schon mal einen freundlichen mündlichen Verweis aus, falls dies bei einem der über 250 Anbieter noch nicht bekannt sein sollte und lässt solche Waren wegräumen“, erklärt Schwarz.

Die Besucher finden hier ein gut gemischtes Gebrauchtwarenangebot. Ein Sammelsurium von Barbie- und Käthe-Kruse-Puppen, Teddybären, Lego- und Duplosteinen, Spielzeuge, von denen manche auch einen Platz im Nürnberger Spielzeugmuseum ergattern könnten, dazu Meißner Porzellan, Sammeltassen, antike Möbel oder Grammofone bis hin zu Musik-CDs oder Schallplatten von Heintje oder Hans Albers, Ernst Mosch oder den Rubettes. Alte Geschichtsbücher, gut erhaltene Kinderbücher, Perry-Rhodan-Heftchen, Keksdosen sowie Reklameschilder, die an Produkte aus den Tante-Emma-Läden erinnern, aber auch Second-Hand-Mode, Kinderwagen, gebrauchte Fahrräder, Schmuck, alte Handys oder einen Commodore C64 sind hier zu finden. Selbst ein „Walkman“, so nannte man vor nicht allzu langer Zeit einen tragbaren Kassettenspieler, lässt sich hier erwerben.

Von 8 Uhr bis 15 Uhr ist der sonntägliche Markt für die Besucher geöffnet. Der Markt, der immer am 1. Sonntag im Monat stattfindet, muss bei seiner nächsten Auflage allerdings um eine Woche vorverlegt werden. Wegen der Internationalen Rassehundeausstellung CACIB, die am 6. und 7. September in den Hessenhallen gastiert und bei der das mittelhessische Publikum über 2.000 Rassehunde erwartet, weicht der Antik & Trödel auf den 31. August aus.

Wer mitmachen und seine Waren verkaufen will, kann im Internet auf der Website der Messe Gießen direkt online einen Stand buchen. In den Sommermonaten steht auch ein riesiges Freigelände zur Verfügung und so waren beim letzten Markt neben den ca. 3.500 Quadratmetern Hallenfläche der Messehallen 6 und 7 auch rund 5.000 Quadratmeter Außengelände belegt. Die Messe Gießen hat dazu in den vergangenen Wochen die Freifläche herrichten lassen, so dass nun auch hier optimale Bedingungen herrschen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.antik-troedel-markt.de

Weitere Informationen:
Messe Giessen GmbH • Thomas Luh • An der Hessenhalle 11 • 35398 Gießen
Tel: 0641 962160 • Fax: 0641 9621610 • Mail: presse@remove-this.messe-giessen.de • Web : www.messe-giessen.de

Zusammenarbeit

Wir unterstützen

Die Messe Giessen GmbH wirkt unterstützend in vielen Bereichen.

mehr

Für Besucher

Online-Tickets

Karten zur Veranstaltung online kaufen

Messe Giessen

bei Facebook

Messe Giessen bei Facebook
Seitenanfang